DNS Probleme Autodiscover

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DNS Probleme Autodiscover

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht mehr weiter und bin mit meinem Latein am Ende.

    Kurz vorab, Exchange 2013 SP1 auf separatem Server 2012R2 am Laufen, DC auch auf 2012R2.

    Domäne steht, alles frisch gemacht und die Clients sollen demnächst in die Domäne gehen. Wir stellen um, kleiner Laden mit 15 Rechnern. Produzierendes Unternehmen.

    Zu Exchange bin ich gekommen wie leider so oft in kleinen Unternehmen, mach mal.....

    Größtes Problem, ADSL ohne statische IP. Man verzichtet auf die ganzen Webservices, es geht um die lokale Verwaltung Gruppenkalender, zentraler Emailordner, Abwesenheitsnachricht, etc.
    Die Externe Domain wird von Strato gehostet, die Emails sollen per PopConnector gezogen werden. Das passt alles klappt alles. Versand per SMTP Connector im Exchange auch gut.

    Als interne Domain wurde office.name-firma.de gewählt und da liegt wahrscheinlich der Hund begraben.....

    Beim Versuch Outlook-per Autodiscover auf einem Client einrichten zu lassen, findet Outlook über den DNS logischerweise den externernen Hoster mit max.muster@name-firma.de, da dort die Email auch als Account angelegt ist. Im SCP scheint irgendwie einfach übergangen zu werden.

    1. Versuch: Forward Zone für name-firma.de mit HOST (A) auf IP vom Exchange angelegt - > Fehlanzeige
    2. Versuch: Kontrolle der Clientaccessservers autodiscoverserviceinternaluri - > Exchange.office.name-firma.de/autodiscover/autodiscover.xml -> Fehlanzeige
    Die URL lässt sich übrigens auch nicht von einem Client im Browser aufrufen

    Ich hab keinen Plan mehr warum sich der Client nicht richtig einrichtet.....

    Über Hilfe wäre ich sehr erfreut.....

    Viel Grüße
    User1984
  • Moin,

    du brauchst in deinem DNS zwei neue Zonen. (nennt sich dann trotz interner Domain Split-DNS)

    autodiscover.name-firma.de mit einem leeren Eintrag un der IP vom Exchange

    webmail.name-firma.de wie oben. Oder wie auch immer deine URL in den Zertifikaten eingerichtet sind.

    Wichtig, die Clients müssen die URL´s ohne Zertifikat-Warnung mit einem Browser öffnen können.

    ;)
    Gruss, Norbert
    MVP Exchange Server
    Acronis Certfied Engineer
  • user1984 schrieb:

    Kurz vorab, Exchange 2013 SP1 auf separatem Server 2012R2 am Laufen, DC auch auf 2012R2.
    SP 1 ist ziemlich alt, bitte mal auf einen aktuellen Stand bringen.


    user1984 schrieb:

    Die Externe Domain wird von Strato gehostet, die Emails sollen per PopConnector gezogen werden. Das passt alles klappt alles.
    POP-Connectoren sind Mist und machen mehr Probleme (technische und rechtliche), als sie lösen. Sinnvoller wäre es, die Ursache anzugehen und einen Provider mit fester IP-Adresse zu nutzen, als solche labilen Workarounds zu basteln.


    user1984 schrieb:

    Im SCP scheint irgendwie einfach übergangen zu werden.
    Sind die Clients Domänen-Mitglied? SCP gilt nur für Domänen-Mitglieder die zu in der Domäne befinden.

    user1984 schrieb:

    Die URL lässt sich übrigens auch nicht von einem Client im Browser aufrufen
    Warum nicht? Fehlermeldung?

    user1984 schrieb:

    Ich hab keinen Plan mehr warum sich der Client nicht richtig einrichtet.....
    Weil Du Deinen Exchange vermutlich nicht korrekt konfiguriert hast.

    Du brauchst:
    - korrekte DNS-Einstellungen
    - ein fehlerfreies Zertifikat
    - die URls hinterlegt in den verschiedenen Exchange vDirs

    Mit dem Namen des AD hat das nichts zu tun, den nimmt Exchange/Outlook gar nicht.
    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server