Externer Zugriff via Autodiscover - Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Externer Zugriff via Autodiscover - Problem

    Hallo Leute,

    Folgendes Szenario:

    Autodiscover und Exchange sind fertig eingerichtet. Wenn sich die Clients im internen Netzwerk befinden (Automatische Outlook Konfig - remote.contoso.com), können die E-Mails (usw.) via Outlook abgerufen werden.
    Sobald sich diese aber in einem externen Netzwerk (z.B. WLAN) befinden - möchte Outlook immer auf die Adresse autodiscover.contoso.com zugreifen.

    Diese Adresse ist auch eingerichtet und beim Domain-Hoster wurde der DNS-Record auf die Exchange Server IP gerichtet - Somit bekommt auch Outlook schon das vom DC bereitgestellte Zertifikat.
    Jedoch ist das Abrufen / Senden von E-Mails weiterhin nicht möglich.

    Was muss ich noch einrichten, dass es von extern auch klappt?

    Danke und schönes Wochenende. LG
  • Hallo,

    Bin schon einige Schritte weiter gekommen. ;)

    Danke schon einmal, dass Zertifikat habe ich nun - Exchange-Dienste wurden zugewiesen - Aber Outlook 2016 ruft noch immer das zuvor verwendete Zertifikat auf. *grr*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von floret88 ()

  • Hallo,

    Langsam glaube ich das es an einer falschen Konfig liegt.

    Wenn ich die automatische Outlook Kontoeinrichtung durchführe wählt er die Adresse remote.contoso.com aus.

    Mir sind folgende Adressen / Konfig bekannt:

    remote.contoso.com
    remote.contoso.com/owa
    remote.contoso.com/remote
    remote.contoso.com/autodiscover/autodiscover.xml
    autodiscover.contoso.com/autodiscover/autodiscover.xml

    In Outlook 2010 war es ja noch möglich die Exchange Proxy Einstellungen zu setzen:

    Ich werde morgen einmal folgende Einstellungen / Lösungsansatz von franksyweb probieren: frankysweb.de/exchange-2010-und-outlook-2016-autodiscover/

    Habt Ihr noch evtl. Lösungsvorschläge?
  • Moin,

    Du verwechselst da was.

    Autodiscover ist der Vorgang, mit dem Outlook beim ersten Start die Einstellungen zum Postfach sucht. Hier kennt Outlook nur die Mail-Adresse, noch nichts anderes.

    Daher sind die Aufrufe hier fest einprogrammiert mit "autodiscover.maildomäne".

    Danach bekommt Outlook die Verbindung zum Server mitgeteilt, die kann dann eine ganz andere sein.

    Daher muss das Zertifikat "autodiscover.maildomäne" beinhalten und den echten Namen der Servers. Ob der "remote." heißt (ist das ein SBS?) oder "tralala" ist vollkommen egal.

    Der erste Aufruf ist fest, der zweite konfigurierbar.
    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
  • Abend,

    Ja ist ein SBS 2011.

    Wie binde ich das zusätzlich erstellte Autodiscover Zertifikat ein? - Bekomme immer nur das Zertifikat von der eingerichteten SBS Konfig beim Outlook Aufruf.

    Oder kann ich in das Zertifikat auch 2 Adressen einbinden? Wenn ja, wie füge ich die zweite Adresse hinzu? - Bei der Standardnamenauswahl werden mir Remote.contoso.com und auch autodiscover.contoso.com angezeigt aber ich kann nur eine als Standardnamen übernehmen.