Mitarbeiter soll Mails vom info-Postfach in das Postfach des Chefs verschieben, ohne aber dessen Emails zu sehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mitarbeiter soll Mails vom info-Postfach in das Postfach des Chefs verschieben, ohne aber dessen Emails zu sehen

    Hallo zusammen,

    wir knabbern grad ordentlich an einer Anforderung zum Email-Verschieben.
    Die Empfangsdame bekommt die Mails im info-Postfach und wichtige Emails sollen direkt an die entsprechenden Mitarbeiter verschoben werden.
    Allerdings soll die Dame die Mails im Posteingang der anderen Mitarbeiter nicht sehen können (Datenschutz).
    Hat hier jemand schon sowas realisiert oder eine Idee dazu ?

    Vielen Dank.
    Gruß
    Axel

    PS: Mit Weiterleiten der Mails haben wir das Problem, dass es oft übersehen wird und per Antwortenfunktion die Mails dann wieder im info-Postfach, statt bei dem ursprünglichen Absender landet.
  • Hi,

    eine Möglichkeit wäre, einen extra Ordner mit speziellen Berechtigungen in den Postfächern der Mitarbeiter zu erstellen.

    Sowas wie "Ablageordner" (am besten direkt unter der obersten Stufe des Postfachs) und nur auf diesen Ordner z.B. das Recht "Bearbeiter" für die Mitarbeiterin, die dort Mails ablegen soll.

    Zusätzlich noch auf die oberste Stufe der Postfächer das Recht "Ordner sichtbar" für die Mitarbeiterin und sie kann sich diese Postfächer zusätzlich im Outlook einbinden und "sieht" nur den eingerichteten Ablageordner (und kann dort Mails ablegen/bearbeiten).

    Ist halt etwas Arbeit und das muß prinzipiell jeder selbst in seinem Postfach konfigurieren.
    (ok, man könnte auch mit Powershell, Add-MailboxFolderPermission ... usw.)

    Die Leute müssen dann halt wissen, daß diese Mails nicht in ihrem Posteingang erscheinen sondern in diesem zusätzlichen Ordner.
    Mfg, exocheck
  • Ergänzung:

    Prinzipiell wäre es auch möglich, daß nur auf die Ordner "Posteingang" jeweils die Berechtigungsstufe "Mitwirkender" für die Bearbeiterin vergeben wird.

    Dann kann sie Mails direkt in diese Posteingangsordner kopieren/verschieben und "sieht" trotzdem keine Inhalte des Posteingangs selbst (nicht mal die, die sie selbst reinkopiert hat) und auch keine anderen Ordner.

    Würde ich allerdings ungern so machen, man muß da ganz genau aufpassen mit der Rechtevergabe! Aber wie gesagt, prinzipiell geht das. Outlook/Exchange ermöglichen ein sehr granular abgestuftes Berechtigungssystem. Schau's dir einfach an im Outlook, gibt genügend Rechtestufen/Möglichkeiten...
    Mfg, exocheck
  • Nunja, es geht ja nicht um dich oder mich, sondern um ihn und seine Anforderungen. Was er daraus macht, ist natürlich seine Sache. Und die granularen Berechtigungen (sei es nun NTFS oder Exchange) gibt es schließlich nicht ohne Grund.

    Ein lapidares "geht nicht" ist in diesem Falle eben falsch. Was in der konkreten Situation sinnvoll ist, ist eine andere Frage.
    Mfg, exocheck