Exchange 2016, MAPI/HTTP und der Performance von Outlook in "Online-mode"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit deinem Support Engineer hatte ich auch schon mal zu tun. Sie ist aber first level und wird bestimmt nicht viel weiterhelfen. Besser gleich eskalieren :)

    Von unseren 12 Pseudo CAS Server haben wir noch 4 im Einsatz. Allerdings nicht als CAS sondern als Quasi-HT Server. Wir benutzen nämlich ein Disclaimer Tool und das müsste eigentlich auf allen Server laufen die Mails nach "draußen" schicken. Das Tool hat aber keine zentrale Administrationsstelle und keine Zentrale Ablage. Damit wir alles nicht 8x konfigurieren müssen wenn einen Disclaimer-Änderung vorliegt, haben wird dedizierte Server hierfür.

    Die 4 Server dienen auch als "eingangs-Hub" für interne Systeme die aus unterschiedliche Gründen Mails verschicken müssen, entweder mit oder ohne (SAP) Authentifizierung...

    Gruß,
    Jack
  • Das mit der Authentifizierung ist auch ein ungelöstes Problem. Wenn ein sendendes System Mails mit Anmeldung versendet dann geht das nur wenn es als Absendeadresse die der Anmeldung (oder freigegebener Postfächer für diese Anmeldung) verwendet.

    Ich würde das gerne so machen daß sich das sendende System zwar anmelden muß, dann aber beliebige Absendeadressen verwenden kann. Ist mir bisher nicht gelungen. Klar, SAP machen wir auch ohne Anmeldung ... aber allein aus Überlegungen zur Sicherheit wäre es auch gut wenn sogar SAP angemeldet senden könnte.
  • Hi ElRolfo,
    dein Problem hört sich ganz stark nach Nagle's Algorithm an. Ich hatte auch mal das Vergnügen. Kontrolliere einfach mal, was auf der F5 in den TCP Profiles eingestellt ist (Note: Es gibt 2 verscheidene: Client und Server... je nachdem was konfiguriert ist). Ich hatte mal darüber einen Post geschrieben:

    https://ingogegenwarth.wordpress.com/2016/01/17/poor-outlook-performance-and-nagles-algorithm/

    Ein weiteres Problem könnte .NET Garbage Collection (GC) auf den Servern sein. Auch darüber habe ich mal etwas geschrieben:
    ingogegenwarth.wordpress.com/2…rmancegarbage-collection/

    Du kannst entweder mein Script nehmen, Perfmon(nicht so komfortabel) oder Process Explorer (eventuell am einfachsten) nehmen und dort die GC kontrollieren. Schaue einfach mal nach und berichte wie hier so die Werte sind.
    Ciao,
    Ingo
  • Hm,

    das Problem haben wir aber erst nachdem die Benutzeranzahl eine bestimmte Menge überschritten hat, und wir haben es ausschließlich mit Usern die Outlook ohne Cache nutzen. Alle anderen User können zufriedenstellend arbeiten.

    Ich lasse das aber mal an der F5 prüfen.

    Das GC-Problem kann ich mal angehen wenn wieder richtig Dampf auf der Farm ist. Jetzt (Freitag Nachmittag) ist alles problemlos, da sich die Useranzahl fast halbierte. Vermutlich gilt das Motto "Freitag nach eins / tut jeder seins" :D
  • Ich habe noch was Interessantes gefunden:

    Die Maschinen produzieren (wenn richtig viel los ist) massenhaft EInträge im System Event Log "16949" / "16950" (MsLbfoSysEvtProvider).
    (also Member Nic {pieeep} Disconnected. und Connected.)

    Anscheinend kommen die beim Teaming/LACP durcheinander wenn viel Client Access reinkommt. Schaltet man Teaming ab, hört der Spuk sofort auf.
    Wenn der Verkehr nachläßt (Mo-Do nach 16.00) hören auch diese Fehlermeldungen auch auf um pünktlich früh gegen 07.00 Uhr wenn wieder richtig Last auf die Farm kommt zu beginnen.

    Ciscoseitig hinterlassen diese Aktionen auch deutliche Spuren:

    2017 Dec 13 15:21:44 pieeep %LACP-FEX132-5-LACP_SUSPEND_INDIVIDUAL: LACP port Ethernet132/1/29(0x1f830700) of port-channel port-channel1153(0x16000480) not receiving any LACP BPDUs suspending (individual) port

    Also, spontan wegbrechenden Netzwerkverbindungen halte ich schon für einen recht relevanten Störfaktor. Allerdings kann ich zu obigen Event ID nichts sinnvolles finden. Ist das euch schon mal untergekommen?
  • Hi Rolf,
    mal kurz gefragt...wieviele Benutzer habt ihr und wieviele Server? Dann noch zum Teaming....warum?
    @Jack: Naja wir(ich) habe damals alles selbst ohne iAPP eingerichtet, da zu dieser Zeit sie einfach nicht funktioniert hat. War ne steile Lernkurve, aber ausser dem Nagle's Algorithm passt alles. Wir können und haben auch nicht den Standard am Start. Ich wollte schon vor längerem mal über TCP KeepAliveTime etc. schreiben...
    Ciao,
    Ingo
    Edit: Ich hab's gerade gesehen...ca. 17.000 für 8 Server, korrekt? Keine Virtualisierung, oder? Die Frage bezüglich Teaming bleibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IngoClueless ()