Linked Mailboxes sinnvoll

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Linked Mailboxes sinnvoll

    Standort A mit Standort B sollen mehr zusammenarbeiten.

    Aktuelle Situation ist folgende:
    Standort A hat Exchange und AD.
    Am Standort B ist ein Exchange Server und AD vorhanden, was mit einer weiteren Firma C genutzt wird. Die Zusammenarbeit ist fließend. Es sind stellenweise Mitarbeiter gemischt in den Büros, haben dieselben Projekte/Kontakte, Räume etc.
    Jetzt ist es so das am Standort A und B die Zusammenarbeit wächst.

    Aktuell war es so das die 30 Mitarbeiter am Standort A eine E-Mail Weiterleitung auf den anderen Exchange Server eingerichtet wurde. Jetzt geht es auch um Adresslisten, Ressourcen und einheitliches Auftreten nach außen hin.

    Meine Ideee wäre die Postfächer der 30 Mitarbeiter nach Standort A zu migrieren und mit Linked Mailboxes zu arbeiten. Zwischen Standort A und B einen exchange Federation Trust einrichte. Damit hier die Zusammenarbeit zwischen B und C nicht weiter gestört wird.


    Welche Nachteile hole ich mir den da genau ins Haus? Alternativen?


    Aktuell ist Standort A mit Exchange 2013 unterwegs,Standort B mit 2010.