Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von 123meins: „Was wäre zu beachten, wenn man die Quarantäne einsetzt? “ IMHO sind in den AD-Objekten die "Genehmigungen" für die Quaranäne gespeichert. Wenn DU die löscht müsste es so sein, dass alle Geräte dieses Benutzers wieder neu zugelassen werden müssen.

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Mal davon abgesehen, dass wir ezwas anderes erklärt haben, wären alle vom TO gefundenen "Fehler" für Exchange unrelevant. Die Problem mit dem Self-Signed oder eigen-signierten Zertifikat gibt es dann später beim Client.

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Das kommt darauf an... Eventuell hast Du bei Deinem Webseiten-Provider kostenlose oder günstige Zertifikat. Wobei Du zwei DNS-Namen benutzt. Das ist ein wenig teurer und bei guter Exchange-Konfiguration auch nicht unbedingt notwendig. Ansonsten gibt es wirklich sehr viele Reseller. psw.net/ -> 1 Namen = LITE = 15 Euro pa, 2 Namen = BRONZE = 39 Euro. gogetssl.com/ -> 1 Name = Commode Free SSL = kostenlos (aber imho nur für ein Jahr möglich); 1 Namen = GGSSL = 18 $ pa.1

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, der Ablauf sieht wie folgt aus. Request erstellen (auf dem Exchange Server) Request einreichen (in einer Certifizierungsstelle, die den Request signiert und zurückgibt) Signiertes Zertifikat wieder in Exchange importieren Steht ja auch so in der Anlage "Danach den Zertifikatsrequest abschließen" oder hast Du das "abschließen" einfach weggelassen? Dann funktioniert das natürlich nicht.

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, Zitat von udgesbou: „Irgendwie scheint bei der Erstellung etwas falsch zu laufen? “ sieht so aus, wobei vermutlich nur das Format falsch ist. Das müsstest Du bei der CA prüfen, mit der Du den Request bestätigt hast. Die bieten oft mehrere Format ab, in der man den signierten Request herunterladen kann. Wenn nur das Format falsch ist, kannst Du ihn aber auch konvertieren. Macht "certuil". Da ich aktuell aber kein Beispiel habe und die Schalter nicht intuitiv sind, kann ich aus dem Stegreif …

  • Moin, ADSIEdit braucht man dazu eigentlich nicht. Die Mobiltelefone sind Unterobjekte am Benutzerkonto, d. h. man kann sie auch direkt dort löschen. Eventuell hilft es, den ganzen Container ExchangeActiveSyncDevices unterhalb des Users zu löschen. Solange Du keine Quarantäne einsetzt, ist das unkritisch. Container und aktive Geräte erscheinen nach einige Zeit einfach wieder von alleine.

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, zusammengefasst: Du hast zwei DNS-Server, einen im internen Netz (meistens auf den Domain Controllern) und einem im externen Netz. Auf beiden gibt es für den Namen, den Du im Exchange-Server für HTTPS-Verbindungen verwendest, einen Eintrag. Intern zeigt der DNS-Eintrag auf den Server/Load Balancer. Extern zeigt der Eintrag auf die externe IP-Adresse, die dann über geeignete Wege auf die Server/Load Balancer weiterleitet. Viel detailierter kann man in einem Forum aus der Ferne nur schlecht …

  • Installation Exchange-Server

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, wenn es keine besonderen Gründe gibt, nimmst Du für beide Domänen die Extern und konfigurierst gleichzeitig Split DNS korrekt, als im internen und im externen DNS den gleichen Eintrag nur mit unterschiedlichen IP-Adressen.

  • Moin, mit welcher Exchange Server Version arbeitest Du genau? Grundsätzlich dürfte das aber kein Outlook-Problem sein. Entweder sind Einstellungen in Windows Server der RDS falsch (Netzwerk, Proxy, Virenscanner, Firewall, etc.) oder die Konfiguration für Exchange passt nicht (in diesem Fall würde ich mal auf Autodiscover tippen). Da das eine ein Client und das andere ein Server ist, unterscheidet sich vermutlich mehr, als nur das OS.

  • ausgehende Mails blocken

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, das war nicht Emotet. Wir hatten da noch einen zweiten Fall und haben danach auch haufenweise eingehende Mails gehabt, da konnte ich das analysieren. In diesen Mails war ein Link (auf "godaddysites"), kein Anhang. Auf der Webseite hinter dem Link wurde nach "Domain/Username", "E-Mail-Adresse" und zweimal (damit der User sicher sein kann) dem Passwort gefragt. Mit diesen Informationen kann man ganz in Ruhe remote den Angriff starten, Daten abziehen und Mails verschicken. Die Auswertung hat …

  • Moin, und willkommen im Forum. Wenn Du Dir nicht selbst was via EWS programmieren willst, dann bleibt nur die Discovery Search. Wenn ich mir da die Properties anschaue, die man durchsuchen kann, dann finde ich dort "Reply-To" nicht. Du müsstest es also ausprobieren, ob die Eigentschaft nur in der Liste fehlt (Message oder Body stehen auch nicht drin) oder ob es tatsächlich nicht geht. Spaß macht die Discovery-Suche in einem deutschen Exchange allerdings nicht, weil ein Microsoft-Entwickler auf d…

  • Moin, die erste Meldung ist normal, wenn Du nur einen Exchange Server hast. Die zweite Meldung bedeutet, dass die Mail verschickt wurde. Genauere Details stehen dann aber im SMTP-Sende Protokoll.

  • ausgehende Mails blocken

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Mein Problem ist, dass ich soviele Versionen so intensive kennen gelernt habe, dass ich in seltenen Dingen keinen Überblick mehr habe, welche Version was konnte und was Features weggefallen sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in einer Version mal einen "Schalter" gab, mit dem man alle ausgehenden Mails blocken konnte, weil ich mich erinnern kann, dass ich in Schulungen oft genau eine solche Funktion "erklärt" habe. Das muss aber offensichtlich bei einer älteren Version gewesen sein, was d…

  • ausgehende Mails blocken

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, kaum bin ich mal eine Woche in Urlaub, gibt es bei uns tatsächlich mal einen Virus, der es schafft, ein Outlook-Adressbuch auszulesen und dann hunderte Mails via Exchange zu schicken. Meinem Kollegen, der Exchange noch nicht ganz so lange macht, habe ich dann locker gesagt, dass ich ihm wohl mal den Schalter zeigen muss, mit dem man ausgehende Mails mit einem Klick abschalten kann. Nur.... wo ist der geblieben? Spielt mir mein Gedächtnis einen Streich? War es in einer Exchange Version vor …

  • Moin, Zitat von pEAcEmAkEr30: „Da ich aber beim besten Willen nicht mehr genau weiß, warum ich das RTF deaktiviert habe (vergessen zu dokumentieren) suche ich jetzt Gründe, warum ich es deaktiviert haben könnte. “ Outlook RTF kann nur von Outlook wieder geöffnet werden. Alle anderen Mail-Clients haben Spaß mit einer "winmal.dat"-Anlage.

  • DKIM und Exchange

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Keine Erfahrung, aber berichte mal! Der freie Agent sieht zumindest sehr gepflegt aus.

  • Er schreibt aber: Zitat von wolfP: „msExchDelegateListLink -> Vollzugriff hinterlegen “

  • Zitat von wolfP: „die User als msExchDelegateListLink -> Vollzugrif “ Um das klarzustellen: msExchDelegateListLink hat nichts mit Vollzugriff zu tun. Dieses Attribut regelt das Automapping und ist technisch vom Vollzugriff unabhängig. Ob es sinnvoll ist, Automapping ohne Vollzugriff zu vergeben, sei mal dahingestellt, aber technisch funktioniert es.

  • Moin, noch sind nicht alle Support-Daten vollständig, aber das bisher keine Version mit Hyper-V Replikation supportet wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das bei 2019 geändert hat. MS supportet DAGs, da braucht es keinen anderen Mechanismus.

  • Spezielle Berechtigungen

    RobertW - - Exchange 2016

    Beitrag

    Moin, das Stichwort lautet "Role Based Access Control" -> RBAC. Damit könntest Du es so steuern. Allerdings ist das Thema nicht wirklich eingängig (nur via Shell konfigurierbar) und zumindest am Anfang ziemlich kompliziert. Im Prinzip: - vorhandene Admin-Rollen kopieren - in der kopierte Rolle für "Set-Mailbox" die entsprechenden Parameter entfernen - neue Rollen-Gruppe anlegen - kopierte Rollen zur Gruppe verknüpfen - Hilfs-Admins in die neue Rolle packen Mir persönlich wäre das aber zu kompliz…