Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Morgen ins Forum... ich hab seit vergangenen Samstag (ohne jegliches zutun, updates, ect.) ein seltsammes Verhalten. Meine User (8 MA) bekommen ausschließlich von iOS Geräten die Fehlermeldung "Die Verbindung mit dem Server ist fehlgeschlagen" - und die Syncronisation funktioniert somit nicht mehr! Verwendet wird die native Email-App von iOS. Kurioserweise (?!) funktioniert alles ohne Probleme mit der eigenen Outlook App aus dem Appstore ohne jegliche Fehlermeldungen - Zweite Kuriosität...…

  • Moin die Herren, Danke für Eure Antworten. Werde es wohl so jetzt auch machen. Gruß Swen

  • Gleiches Spiel Jetzt würde mich noch folgendes interessieren - schau ich in meinem EAC die Zertifikate an, hab ich hier vier Stück. - ohne Namen | Aussteller: CN=server.abc.de | Alternative: server.abc.de | Dienste: IIS - MS Exchange Server Auth Certificate | Aussteller: Microsoft Exchange Server Auth Certificate | Alternative: keine Einträge | Dienst: SMTP - Exchange2013 | Aussteller: sub.abc-ag.com |Alternative: sub.abc-ag.com, server.abc.de, autodiscover.abc.de, autodiscover.abc-ag.com, serve…

  • OK - Frage selbst beantwortet: Zieht die sich aus der Email... eigentlich auch LOGISCH. Hmm, macht mich trotzdem stutzig wo die Zertifikatsmeldung herkommt.. OK - Danke Norbert für deine Zeit!!!!

  • Aber irgendwoher muß er ja die visitenkarte.de her bekommen. Im Analyzer gebe ich ja Domain\User ein... (hier ist aber ja unsere INTERNE leider identisch mit einer EXTERNEN (der Fremdfirma))... Wird dann "diese" als erstes abgefragt, oder zieht sich der Analyzer die Domain aus der Email? exc_anywhere_02.png Sorry, Norbert, ich möchte es ja VERSTEHEN Danke

  • Ok... also ;). Der Firmenname (nennen wir mal ABC) der Domain visitenkarte.de (die im Zertifikat als Antragssteller angezeigt wird) ist identisch wie unsere interne Domain (die ABC.de heißt). Vermutlich (nur so kann ICH mir das erklären) schaut OU dann erstmal auf der Domain der FIRMA (die es es ja auch gibt also ABC.de) nach und holt sich das Zertifikat, bevor dann unsere Domain (ABC-AG.com) abgefragt wird.

  • Nein, die App (der Katalog dahinter) greift eben auf unseren Webserver zu - zudem liegen leider noch mehr Websites auf dem Server - ich bin auch kein Freund von 1und1 - daher würde ich das gerne auch ändern... anderes Thema. Hehe - auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, also mit DENIC... und siehe da. Die visitenkarten.de gehört einer Firma, deren Firmenname so heißt wie unsere interne Domain. Hmm, sprich, dann stimmt wohl was in meinem Zertifikat nicht, denn da ist ja die "internedomain"…

  • Ähm, auch das wechseln ist nicht so einfach - da unsere App (iOS, Android u. W10) darauf zugreift - ganz klar, MACHBAR, aber auch wieder mit KOSTEN verbunden. Naja, bei kleineren Firmen, zumindest ist das meine Erfahrung, ist die IT "noch mehr" ein Kostenfaktor als bei etwas größeren Firmen. Aber ich gebe Dir natürlich Recht - was sind schon 30Euro pro Jahr und dafür dann "Ruhe". Aber noch mal zurück: kannst Du mir erklären, wo dann bitte das Zertifikat "www.visitenkarten.de" herkommt?! Kann das…

  • Soweit so gut - klingt logisch. Jetzt bitte nicht lachen, vielleicht bin ich da echt zu blöd für ;), aber im Konfig-Center von 1und1 (Performance M) kann ich zwar die DNS Einstellungen machen, jedoch nicht dafür sorgen, dass er nur auf www hört. Auf meinen (privaten - bei einem anderen Hoster) eigenen ist das kein Problem. Evtl. noch einen Tipp?! Nochmals Danke für Eure/Deine Hilfe. PS. das strebe ich auch an, hier endlich mal ein vernünftiges Zertifikat zu "organisieren" - sehe ich eigentlich a…

  • Hallo Norbert, ja, das hatte ich in den letzten Tagen mehrfach gelesen, und werde ich auch Umsetzen, wenn das andere Problem evtl. gelöst werden konnte. <- Danke. Hab jetzt mal den RCA drüber laufen lassen, evtl. wird hier jemand schlau daraus. (ich muß dazu sagen, dass den Exchange ein Dienstleister aufgesetzt hat, nicht ich selbst - allerdings ist mein Anspruch das selbst (natürlich mit Hilfe vom Netz und der Community) zu lösen - in kleinen mittelständischen Familienunternehmen muß zudem auch…

  • Moin Robert, danke für Deine Antwort. Also Outlook Anywhere ist wie folgt konfiguriert: exc_anywhere_01.png in meinem Zertifikat (selbsterstellt) sind beide (siehe oben) Namen eingetragen (sub.domain.tld sowie servername.internedomain.tld). Danke

  • Guten Morgen Norbert, vielen Dank für Deine Antwort... Ok, über nslookup von "extern" auf meinedomain.tld (liegt unser WEB) kommt die IP des Webservers, bei autodiscover.meinedomain.tld kommt die feste IP am Anschluss. Soweit sollte das ja auch stimmen. (?!?)

  • Hallo in die Runde, Vorabinfo: "bin der, der bisher immer nur mitgelesen hat" - aber jetzt nicht mehr weiter weiß Szenario: Exchange 2013, Outlook 2013/2016 auf externen Arbeitsplatz. Sobald ich am externen Client Outlook einrichte - kommen bei mir zwei Fehlermeldungen betr. Zertifikaten - im Zertifikat (das übermittelt wird) wird jedoch eine komplett andere Domäne angegeben, die mit unserer Organisation mal überhaupt nichts zu tun hat. Beim ersten Starten kommt zuerst folgende Meldung (server.i…