Externer Transport nicht möglich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Externer Transport nicht möglich

    Hallo zusammen,

    mein erster Beitrag hier (und hier) und meine erste Exchange Migration also bitte nicht zerreissen wenn ich was nicht beachte^^

    Ausgangsstellung:


    -Exchange Migration von 2007 auf 2010, Dom und Forest lvl 2003 (Neukunde)

    -DC2003R2, Ex2007, CAS, HUBTransport, UM, Strato-Smarthost, ESET Mail Security


    Der Exchange wurde bereits irgendwann mal migriert.

    Ich habe nun einen neuen 2010er Exchange installiert, konfiguriert durchgepatcht, SP3 und RUs installiert, UTM-Regeln angepasst und gewartet bis sich beide synchronisiert haben.

    Da ich ziemlich viele Reste einer vorherigen -unsauber durchgeführten- Migration gefunden habe, die Installation ansich schon nicht ganz unproblematisch verlief und die Kommunikation nicht wirklich zuverlässig stattfand habe ich nach einigem vergeblichen troubleshooting Exchange und IIS wieder deinstalliert.

    Die erneute Installation verlief reibungslos, mailversand intern funktioniert aber rein oder raus geht auf dem neuen Server gar nichts. Von der Firewall wird nichts abgefangen

    Exbpa hat nun gemeldet dass in der Organisation frühere Versionen der Hubtransport-Serverrolle vorhanden sind (logisch) und dass die Moderation möglicherweise nicht richtig funktioniert.

    Ich habe auf dem alten Exchangeserver zwischendurch die Exchangedienste und ESET deaktiviert um das auszuschliessen aber keine Änderung...

    Im Setup log habe ich keine Hinweise finden können und Remote Connectivity Analizer für smtp eingehend und ausgehend findet alles toll, meint er hätte die Testnachrichten zugestellt...


    Fehler/Warnmeldungen:

    -Warteschlange
    451 4.4.0 Primary target responded with "421 4.2.1 unable to connect"

    -4999 MS ExchangeCommon
    Der Watson-Bericht steht kurz vor dem Versenden für die Prozess-ID: 5512, mit den Parametern: E12, c-RTL-AMD64, 14.03.0227.000, RemotePowershell, M.Exchange.Compliance, M.E.C.S.F.TypedBinaryFormatter.DeserializeObject, S.IO.FileNotFoundException, 6b4d, 14.03.0186.000.
    ErrorReportingEnabled: True

    -4030 MSExchange Availability
    Prozess Microsoft.Exchange.InfoWorker.Common.Delayed`1[System.String]: Es konnten keine Replikate für den Frei/Gebucht-Ordner "EX:/o=xxx/ou=Erste administrative Gruppe" gefunden werden.

    -6 MSExchange Cmdlet logs
    Fehler beim Cmdlet. Cmdlet Get-OwaVirtualDirectory, Parameter {Server=alter Exchange/DC.xxx.xxx.de}.

    -12025 MSExchange Transport
    Der Transportdienst trennt Leistungsindikatoren, die eine Prozessgültigkeitsdauer haben, von ihren alten Prozessen.


    Wäre super dankbar, quasi auf ewig ergeben wenn mir jemand helfen könnte- freu mich auch wenn mir jemand sagt wie blöd ich bin weil ich irgendwas ganz simples oder grundlegendes vergessen hab :)

    MfG
    Bilder
    • exbpa hub.JPG

      34,39 kB, 1.055×121, 136 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JoeJedermann ()

  • Moin,

    offensichtlich gibt es noch irgendwelche Reste vorheriger Exchange-Server in der Organisation.

    Bei der Menge und Schwere der Fehler bin ich mir nicht sicher, ob man da remote, per Text in Forum wirklich helfen kann.

    Ich glaube, eine Hilfe von einem Fachmann vor Ort dürfte effektiver sein.

    Wenn man Low-Level korrigieren muss, sollte man genau wissen, was man tut, sonst ist nachher mehr kaputt als vorher.
    Grüße aus Berlin schickt Robert
  • Wer das sagt, ist kein Fachmann.

    Ein Fachmann geht die Fehler durch, schaut sich genau die Konfig an, weiß, wo er die Reste findet (ADSIEdit ist da ein Anfang) und kennt die Abhängigkeiten.

    Wegwerfen und neubauen schafft jeder Laie. und wäre höchstens am Ende eine Lösung, wenn man nach der Analyse feststellt, dass die Reparatur zu teuer ist.
    Grüße aus Berlin schickt Robert
  • Sorry, hab's auch nochmal in die andere Richtung verlinkt^^

    Ja, neumachen ist auch wie gesagt keine Option.
    Ich hab das AD mit ADSI Edit auch schon durchforstet, sieht mittlerweile eigentlich recht ordentlich aus aber das Problem bleibt bestehen- was mich halt am meisten wundert ist, dass der alte Server problemlos sendet und empfängt.
    Habe den neuen zum Test aus allen Konnektoren entfernt und einen eigenen smtp Konnektor angelegt, auch ohne Ergebnis...
    Habt ihr irgendwelche Ansätze? Vielleicht die dümmsten Fehler die man in der Konstellation machen kann und die den Versand von/nach aussen verhindern?^^
  • Dämliche sophos :D

    Ich meinte ich hätte alle nötigen Einträge gesetzt- dem war scheinbar nicht so, auch wenn's im log keine Einträge dazu gab^^
    Jetzt kann ich zumindest mails rausschicken- empfangen aber noch nicht.
    Das SMTP-Routing steht momentan auf static host list, beide Server eingetragen- müsste ich das auf DNS-Hostname umstellen?
    Bin nicht so wahnsinnig firm mit Sophos, mit Securepoints ist das alles einfacher :D