Sicherheitszertifikat nicht vertrauenswürdig nach interner Netzwerksegmentierung

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Sicherheitszertifikat nicht vertrauenswürdig nach interner Netzwerksegmentierung

    Liebes Forum,

    wir haben intern das Netzwerk segmentiert und Clients die über Wlan Outlook 2013 nutzen, erhalten jetzt die Fehlermeldungen:

    Das Sicherheitszertifikat wurde von einer Firma ausgestellt, die Sie als nicht vertrauenswürdig eingestuft haben. Zeigen Sie das Zertifikat an, um zu bestimmen, ob Sie der Zertifizierungsstelle vertrauen möchten.
    Es liegt ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat des Proxyservers vor. Das Sicherheitszertifikat stammt nicht von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle. Von Outlook kann keine Verbindung mit dem Proxyserver 'remote.kundenname.de' hergestellt werden.

    remote.kundenname.de löst intern zur Exchange-IP auf - von extern zur öffentlichen IP.

    WLAN-Clients 172.16.0.0/25
    Windows-Server+Exchange 192.168.2.1

    Dies funktioniert problemlos - nur bei den Wlan-Clients nicht mehr seit der Netzwerksegmentierung. Für die WLAN-Clients ist der Server 2012 nicht mehr DHCP-Server. Lediglich DNS-Server.
    Was habe ich vergessen? Hat jemand eine Idee, wieso die Wlan-Clients über WLAN der Zertifizierungsstelle nicht vertrauen?!

    Vielen herzlichen Dank fürs Mitdenken.

    Stefan
  • Habe es gerade verifiziert. Das Zertifikat ist korrekt. Er vertraut der Zertifizierungsstelle nicht. Gibt es hier irgendwelche Voodoo von Microsoft, wie abhängig von der Verbindung eine Vertrauensstellung entsteht oder nicht?
    Images
    • zert-problem-5.png

      19.08 kB, 414×522, viewed 213 times
    • zert-problem-3.png

      26.83 kB, 417×520, viewed 213 times
    • zert-prob1.png

      45.82 kB, 468×536, viewed 255 times