Abwesenheitsbenachrichtigung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @RobertW
    Ja, das "Kind" war schon in den Brunnen gefallen.
    @Squire
    Selbstverständlich wurde das im Vorfeld publiziert. In der Testphase oblag dies allerdings den Abteilungsleitern der Testabteilungen. Hier kam es wohl zu einer Unterlassung. Vor Inbetriebnahme wurde das im Intranet publiziert.


    Mir ging es bei der Frage um Grundsätzliches und das Interesse daran, ob man so etwas recovern kann ( vieleleicht hätte Exchange ja eine Historie in der Hinterhand gehabt ;) ).
    Aber, ich habe es schon erwähnt, es geht hier um eine Abwesenheitsbenachrichtigung und keine Doktorarbeit :)

    Danke für die Erhellung.

    Gruß
    Volker
    All män sit hier and luck in se sun and no män wörks, sis give it not..
  • Na ja, erfahrungsgemäß setzt da irgendwann ein Lerneffekt ein. Wenn die Leute mehrmal die OOF neu machen mussten, dann fügen sie sich irgendwann.

    Wichtig ist nur, dass ihr euch rechtlich innerhalb des Unternehmens abgesichert habt. Das ist kein Problem, weil das Postfach ja dem Arbeitgeber gehört und der darf damit fast machen, was er will. Eine entsprechend mit dem Betriebsrat/Personalrat abgeschlossen Vereineinbarung entlastet aber dann im Zweifelsfall den Admin.
    Grüße aus Berlin schickt Robert