Voraussetzungen für Nutzung der iPhone Mail-App

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Voraussetzungen für Nutzung der iPhone Mail-App

    Hallo zusammen,

    wir haben einen Exchange Server 2016 und eine eigene AD Zertifizierungsstelle, die das Server-Zertifikat für den Exchange Server ausgestellt hat.

    Mittels der Outlook App für iPhone funktioniert der Abruf der Mails. Die Zertifikatswarnung kann ich ignorieren und die Einrichtung des Email-Kontos erfolgreich abschließen.

    Bei der Einrichtung des Exchange-Kontos mit der iPhone Mail-App erhalte ich die folgende Meldung:
    "Serveridentität kann nicht überprüft werden. Einstellungen kann die Identität von "autodiscover.domain.de" nicht überprüfen."

    Ich klicke auf "Abrechen" und setze die Einrichtung fort, muss allerdings den Namen des Mailservers (in meinem Fall: mail.domain.de ) manuell eintragen. Die Einrichtung wird abgeschlossen und das (leere) Postfach wird angezeigt.
    Bei der Synchronisation erhalte ich sofort die folgende Meldung
    "E-Mails können nicht empfangen werden. Die Verbindung mit dem Server ist fehlgeschlagen."

    Woran könnte das liegen?

    - Der Abruf über Outlook Web App und dem Browser funktioniert von außerhalb.
    - Das Gerät wird weder in der Liste der "Geräte in Quarantäne" noch beim Postfach des Benutzerkontos unter "Details mobile Geräte" angezeigt.

    Vielen Dank im Voraus.
  • Moin,

    ExAndre schrieb:

    wir haben einen Exchange Server 2016 und eine eigene AD Zertifizierungsstelle, die das Server-Zertifikat für den Exchange Server ausgestellt hat.
    eine eigen CA kann man grundsätzlich nur nutzen, wenn man alle Clientgeräte unter 100% Kontrolle hat. Einfach ist das nur bei Windows-Domänen-Clients, die per GPO das Root-Cert bekommen.

    Bei allen anderen gilt: Entweder korrigiert man das händisch (bei iOS geht das IMHO über Profile) oder man nimmt ein Zertifikat, dem die Clients sofort vertrauen.

    Wenn ich mir die heutigen Preise für Zertifikate anschauen (es gibt sogar Anleitungen für Let's Encrypt), dann gibt es keinen Grund, nicht ein externes Zertifikat zu nehmen.

    Weniger Arbeit und weniger Stress!
    Grüße aus Berlin schickt Robert