Kalender Freigaben einzelner Postfächer verwalten, ggf. als Gruppen zusammenfügen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kalender Freigaben einzelner Postfächer verwalten, ggf. als Gruppen zusammenfügen

    Moinmoin,
    wir befinden uns in unserem Kleinen/mittleren Handwerksbetrieb mit ca. 30 Innendienstlern und 6 Aussendiensttechnikern noch mitten in einer IT Umstellung. Neue Server, neue Systeme, Redundanzen im Internetwahlweg usw. Wir haben einen Exchange 2016 auf Basis eines Windows Server 2016.
    Laut Echange Admin Center handelt es sich um eine Version 15.1 Build 1466.3. Da der Server aktuell ist gehe ich davon aus das dieser auch noch supportet wird.

    Jeder unserer Mitarbeiter hat einen Benutzer in der Domain und verwendet selben auch als Benutzer im Exchange. Sämtliche Kalender innerhalb des Unternehmens sollen für alle Sichbar sein. Wobei lediglich der Betreff reicht!
    Für die Aussendiensttechniker sind die Kalender zusätzlich noch für die Terminplanung als Bearbeitung freigegeben. Soweit sogut. Läuft auch alles.

    Nun habe ich das Problem das es verhältnissmaßig aufwendig ist, in jedem Outlook aller Mitarbeiter sowie in OWA die Kalenderfreigaben in Gruppen zusammenzufassen. Für einen bessere Übersicht. Sprich nach Abteilungen sortiert.
    Desweitern finde ich es sehr aufwendig bei neuen Außendiensttechnikern oder Mitarbeiter im Allgemeinen für jeden der anderen, den Kallender freizugeben und dann ja auch noch in die Gruppe einzufügen.
    Eine richtige Gruppenfunktion wie für Ordnerfreigaben finde ich im Admin Center nicht. Auch unser Externen Dienstleister tut sich zur Zeit damit etwas schwer, da wir noch weitaus wichtiger Probleme lösen müssen. Mir lässt das jedoch keine Ruhe da ich in der Vergangenheit in einem anderen Unternehmen genau das oben beschriebenen Problem nicht hatte.
    Dort hatte man mit dem Echange 2010 damals Gruppen gebildet. Diese wurden sowohl im Outlook als auch im Owa eingebunden. Freigabetechnisch bin ich mir da nicht sicher ist halt schon etwas her. Aber ich denke das kann eigentlich nicht richtig sein das wir bei einem Mitarbeiterwechsel gefühlt einen Tag an allen Rechnern Freigaben einstellen müssen damit alles wieder so ist wie normal. Vieleicht geht das auch nicht mit der Echange Admin Center Web Oberfläche sondern nut mit der Shell Anwendung.
    Ich hoffe Ihr versteht unser Problem und habt vieleicht auch eine Lösung.

    Ich bin hier in unserem Unternehmen als Technischer Leiter für die Umsetzung der Umwandlung der IT beauftragt. Ich habe auf alle Systeme vollen Admin Zugang. Da es nicht meine Hauptaufgabe ist nenne ich es mal gefährliches Halbwissen...
    Jedoch ändere ich nur nach Rücksprache mit unserem Dienstleister. Sonst blickt ja in ein paar Wochen keiner mehr durch.

    Vieleicht habt Ihr ja eine Idee was wir falsch machen. Ich denke das muss eine Einfachere Lösung geben.

    Vielen Dank

    Patrik
  • Moin,

    und willkommen im Forum.

    Du musst da zwei Dinge unterscheiden: Die Berechtigung und das Einbinden in Outlook.

    Berechtigungen kannst Du auf User-Ebene oder für Mail-aktivierte Gruppe einstellen. Entweder mit der ExchangeShell (Befehl "add-mailboxfolderpermission" ist aber ziemlich sperrig) oder der Anwender macht das selbst in seinem Outlook. Ist eine Einmalaktion.

    Für die EInbindung in Outlook gibt es keinen zentralen Automatismus, dass muss jeder Anwender selbst in seinem Outlook machen. Na ja, da gibt es dann zwar Makros/Scripting, das ist aber immer dezentral.

    Vielleicht hast Du bei Exchange 2010 öffentliche Ordner benutzt?

    Alternativ gibt es noch freigegebene Postfächer, aber auch hier muss ein User sich in seinem Outlook das selbst einbinden.
    Grüße aus Berlin schickt Robert
  • Es gibt noch ne Variante:
    Ein technisches Postfach erstellen und die User als msExchDelegateListLink -> Vollzugriff Automapping hinterlegen
    das ganze kann man per Powershellscript hinterlegen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolfP () aus folgendem Grund: Fehlinfo

  • Sry, für die Fehlinfo, der bin ich nur leider auch aufgelaufen, weil es erstmal so aussah als würde das so funktionieren. Es könnte aber trotzdem bei der Problemlösung helfen ein Technisches Postfach zu erstellen und dies jedem zu Mappen, geht ganz gut per Powershellscript