Autodiscover Problem

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Autodiscover Problem

    Hallo zusammen.
    Wir haben bei uns 2 zusätzliche Server (Exchange Server 2016 CU12) installiert um die Anzahl der Datenbanken pro Server zu reduzieren.
    Dazu mussten wir auch ein neues Zertifikat installieren, da die beiden neuen Server nicht mit im Zertifikat waren.

    Danach hatten einige Klienten Probleme mit Outlook. Profil löschen und anlegen hat dann geholfen.

    Nun haben wir noch ein Paar Klienten, die sich nicht verbinden können.
    Beim erstellen eines Profils word Name, Email Adresse und Passwort eingegeben und auf weiter geklickt - normalerweise geht es rasend schnell per Autodiscover, aber bei diesen Klienten kommt dann die Fehlermeldung:

    Es steht keine verschlüsselte Verbindung mit Ihrem E-Mail-Server zur Verfügung. Klicken sie auf "Weiter", um eine unverschlüsselte Verbindung zu verwenden.

    Nimmt man am gleichen PC eine andere kennung, dann klappt es sofort.
    An anderem PC, der in der Domäne ist (Windows 7, Office 2016) geht es, aber nicht an PC's (Windows 10 und Office 2019), die nicht in der Domäne sind. Da hat der Nutzer keine Change.
    OWA geht ohne Probleme für diesen Nutzer.
    Ich weiss nicht ob es an Outlook oder an Exchange liegt.
    Hat jemand eine Idee?
  • Moin,

    zunächst einmal - willkommen an Board!

    Zwei zusätzliche heißt, es gab vorher schon Exchange Server, wenn ja, wie viele und welche Versionen?
    Warum die Anzahl senken, das ist doch nur abhängig von der Lizenz (5 DB´s bei Standard...)

    Bei mehr als einem Exchange ist normalerweise ein Loadbalancer im Einsatz, welcher ist bei euch davor?

    Und - wie groß ist die Umgebung? :)
    Gruss, Norbert
    MVP Exchange Server 2006-06/2018
    Acronis Certfied Engineer
  • Wir hatten vorher 4 Exchange Server - 2016 CU12 auf Windows Server 2016. Dazu haben wir 2 Kemp Loadbalancer. So lief es rund 2 Jahre, erst CU5, seit 2 Wochen CU12. Updates gingen immer ohne Probleme.
    Alles virtuelle Maschinen. Insgesamt ca. 8000 Postfächer.

    Gesichert wir die Umgebung mit Veeam.
    Veeam hat jedoch Probleme mit der Sicherung, Datenmenge ist zu groß. Von Veeam kam die Empfehlung mehr Server zu installieren und die Anzahl der Datenbanken zu reduzieren.
    Dienstag am sehr späten Nachmittag waren die neuen Server dann fertig installiert. Am Mittwoch kamen Meldungen, das Outlook nicht mehr geht.
    Die neuen Zertifikate wurden auf allen 6 Exchange Servern und beiden Loadbalancern installiert.
    Stand heute - Exchange läuft eigentlich sauber. Autodiscover geht gut und schnell beim Einrichten neuer Profile. Bei einigen geht kein Outlook, da kommt dann halt die Meldung: "Es steht keine verschlüsselte..."
  • Inzwischen wurde auf dem PC Outlook neu installiert.
    Fehler blieb bestehen.
    Hab dann dem Nutzer (der Betroffene ist einer von unserem PC-Service, hat ne menge Ahnung) gesagt, er soll auf dem PC mal ein neues Profil, bzw einen Neuen Nutzer anzulegen.
    Vor 1 Minute kam Antwort.
    Es hat tatsächlich geholfen. Es lag doch nicht am Autodiscover, sondern an einem kaputten Windows Profil.