Exchange 2003 - Probleme mit SMTP-Versand über 1&1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Exchange 2003 - Probleme mit SMTP-Versand über 1&1

    Hallo zusammen,

    zunächst einmal: ich bin absoluter Exchange-Anfänger und habe bezüglich meines Problems schon mehrfach das gesamte Forum durchsucht, bin dabei auch auf einige Lösungsansätze gestossen, die aber leider alle nicht gefruchtet haben.

    Folgendes Problem raubt mir momentan die letzten Nerven:

    Ich habe für die Firma eines Bekannten einen SBS 2003-Server mit Exchange 2003 aufgesetzt. Kontakt zu diesem Server erfolgt über eine Dyndns-Adresse, das Postfach für eine globale Email-Adresse liegt bei 1&1; über dieses Postfach sollen die Mails empfangen und gesendet werden.

    POP3 funktioniert auch ausgezeichnet, die Mails werden dann einem Benutzerkonto zugeteilt, das sich alle Mitarbeiter teilen (mein Bekannter wollte das so).

    Nur beim SMTP stosse ich an meine Grenzen. Ich habe alles so eingerichtet, wie es hier schon diverse Male beschrieben worden ist:

    - Der SMTP-Connector leitet an den Smarthost smtp.1und1.de weiter
    - Als lokaler Bridgehead ist der Server eingetragen
    - Adressraum: * UND lokale Domäne
    - Übermittlungsoptionen: immer ausführen
    - Ausgehende Sicherheit: bei Standardauthentifizierung ist der 1&1-Account angegeben


    Einstellungen unter Exchange/Server/Protokolle/SMTP:

    - IP-Adresse des Servers
    - Verbindung & Relay: alle erlaubt (weiss nicht, ob das notwendig ist..)
    - Übermittlung/Erweitert: vollständiger qualifizierter Domänenname: die .local-Adresse des Servers

    Sonst sind alle Standardeinstellungen unverändert geblieben.

    Die Mails bleiben in der Warteschlange hängen, folgende Fehlermeldung erscheint dann im Benutzerpostfach:

    Quellcode

    1. xxx am 11.12.2007 14:42
    2. Die Nachricht konnte nicht übermittelt werden, da die maximale Zeit zur Übermittlung der Nachricht abgelaufen ist. Versuchen Sie es erneut, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator.


    Laut Protokoll werden die Mails auch korrekt an den SMTP-Connector weitergeleitet, dann wiederholt sich zichmal:

    Quellcode

    1. SMTP: Beginn der ausgehenden Übermittlung
    2. Nachricht mittels SMTP an smtp.1und1.de übermittelt


    Ich habe jetzt bestimmt schon an die zehn Stunden damit verbracht, nach dem Fehler zu suchen.. vergeblich. Meine letzte Hoffnung ist, dass hier jemand ahnt, was ich falsch eingestellt habe.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

    MfG Jörg
  • Re: Exchange 2003 - Probleme mit SMTP-Versand über 1&1

    Kleines Update:

    Habe mir das SMTP-Protokoll jetzt noch einmal genau angeschaut. Da gibt es ein paar Sachen, die mich stutzig machen.

    1. Unter Übermittlung/Ausgehende Sicherheit ist "anonymer Zugriff" ausgewählt. Muss da eventuell auch nochmal der 1&1-Account eingetragen werden?

    2. Unter Übermittlung/Erweitert ist bei "Smarthost" nichts eingetragen. Muss da auch nochmal smtp.1und1.de rein?

    Ich meine doch, irgendwo gelesen zu haben, dass man hier nichts verändern darf. Kann mich aber auch irren.

    Gruss Jörg
  • Re: Exchange 2003 - Probleme mit SMTP-Versand über 1&1

    Hallo zusammen,

    @ atamiga: Das stimmt, was den SMTP-Connector angeht. Meine Frage bezog sich aber auf das SMTP-Protokoll (Reiter Übermittlung/Erweitert)..

    @ Nobby: Den Beitrag kenne ich schon, habe ihn zur Sicherheit aber noch einmal komplett durchgearbeitet, ohne Erfolg.

    Die Mails hängen in der Warteschleife mit folgender Fehlermeldung fest: "Es ist ein SMTP-Protokollfehler aufgetreten".

    Ich habe deshalb mal ein paar Screenshots vom Protokoll gemacht, vielleicht schaut ja mal jemand drüber, das würde mir weiterhelfen:

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_e7ded15aa6.jpg]

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_5935d9ff6f.jpg]

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_4372148510.jpg]

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_13188c760f.jpg]

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_fbf01b291a.jpg]

    [IMG:http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/PICCUBE_4663a87454.jpg]

    [IMG:http://img339.imageshack.us/img339/7334/ss7tb8.jpg]



    Update: Darüber hinaus habe ich unter "Überwachung/Berichterstattung" noch folgende Meldungen gefunden:

    Quellcode

    1. Für Empfänger rfc822;xxx@web.de (Nachrichten-ID <A4BAAA53E3C2B744AC6944656812740ABF6F@xxx-srvr.xxx.local>) wurde ein Unzustellbarkeitsbericht mit dem Statuscode 5.3.5 erzeugt. Ursachen: Ein Schleifenzustand wurde festgestellt. (Der Server ist so konfiguriert, dass er E-Mail an sich selber weiterleitet.) Wenn auf Ihrem Exchange-Server mehrer virtuelle SMTP-Server konfiguriert sind, stellen Sie sicher, dass sie durch einen eindeutigen eingehenden Anschluss definiert sind, und dass die Konfiguration des ausgehenden SMTP-Anschlusses gültig ist, um Schleifen zwischen lokalen virtuellen Servern zu vermeiden. Lösung: Überprüfen Sie die Konfiguration der Connectors des virtuellen Servers auf Schleifen, und stellen Sie sicher, dass jeder virtuelle Server durch einen eindeutigen eingehenden Anschluss definiert ist.


    Quellcode

    1. Virtueller Server 2: Der SMTP-Server kann den Metabase-Schlüssel MailQueueDir nicht lesen.


    Quellcode

    1. Der Dienst kann keine Bindung mit Instanz 1 einrichten. Der Fehlercode befindet sich im Datenfeld.


    Quellcode

    1. DCOM konnte mit dem Computer "smtp.1und1.de" unter Verwendung eines beliebigen, konfigurierten Protokolls keine Daten austauschen.


    ????

    Gruss Jörg