HOWTO: Exchange 2016 (Edgerolle) vollständig deinstallieren

  • Hi.


    Ich habe ein Problem, eigentlich sogar mehrere, und hoffe, dass die Experten hier mir helfen können: Ich habe einen Postfach&Mail-Xchg2016 in AD-Domäne sowie einen Edge-Server in der DMZ.


    Beide möchte ich deinstallieren, und zwar einfach nur deinstallieren und wegwerfen. (Und ich hoffe nicht, dass ich damit sofort unten durch bin, nur weil ich mich gern Exchange-frei machen möchte...) Nur leider wehren sich beide Installationen vehement gegen ihr Entfernen, und ich komme mit der Gockelsuche nicht weiter. :-(



    Da das zwei verschiedene Probleme sind, teile ich meine Frage in zwei Threads:


    2. Edge-Rolle auf Windows Server 2012 R2 - nicht in der Domäne (bzw. in meiner "DMZ-Domäne")

    a) Ich habe alle Connectoren entfernt, doch der Exchange dort lässt sich ebenfalls nicht deinstallieren.

    b) Ich erhalte die Meldung, die Installaiton sei defekt und müsse zunächst repariert werden.


    c) Eine Reparaturinstallation mit "Setup /m:upgrade /IAcceptExchangeServerLicenseTerms" scheint zu laufen, aber danach hat sich nichts geändert.

    d) Im EventViewer finde ich jedoch Fehlermeldungen (der Repataurinstallation?), die ich nicht verstehe:d- ID 4109 in MSExchange ADAccess: Prozess ExSetup.exe (PID=1804). "ServerComponentState" für Komponente 'Monitoring' von anfordernder Person 'Functional' auf 'Inactive' gesetzt.

    - ID 2 in MSExchange Confiuration Core: Die Beschreibung für die Ereignis-ID "2" aus der Quelle "MSExchange Configuration Core" wurde nicht gefunden [...]

    - ID 2 in MSExchange Confiuration Core: Die Beschreibung für die Ereignis-ID "2" aus der Quelle "MSExchange Configuration Core" wurde nicht gefunden [...]

    - ID 6 in MSExchange CmdletLogs: Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet test-SetupPrerequisites, Parameter -DomainController $null -ExchangeVersion "15.1.225.42" -Roles ("Gateway") -ScanType "PrecheckUpgrade" -SetupRoles ("AdminTools","Gateway") -TargetDir "C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15" -HostingDeploymentEnabled "False".


    e) Wenn ich das Setup selbst starte (SETUP.EXE), dann bleibt es bei 0% hängen.

    f) In der Ereignisanzeige finde ich dann jedoch NICHTS.


    g) Der betreffende Server ist im produktiven Einsatz, ist aktuell und funktioniert so weit. Ich kann ihn also nicht einfach wegwerfen.

  • Die "Abos" sind alle schon gelöscht. Die Antworten von Get-SendConnectors und Get-Receive-Connectors sind beide leer.

    Die DMZ-Maschine kann ich nicht einfach ausschalten, weil darauf ein Webserver läuft.

    (... und ich hoffe nicht, dass Du mir jetzt sagst, die Edge-Rolle müsse auf einem dedizierten Server laufen - denn dann nehme ich langsam an, dass die "Ein-Server-pro-Maschine"-Strategie nur dazu ist, dass MS mehr Server-Lizenzen verkaufen kann ;-)...)


    Da mir die Situation durch meine Versuche jedoch recht verfahren scheint, setze ich gerade beide (zum Glück virtuellen) Maschinen auf den Zustand vor meinen Deinstallations-Versuchen zurück, versuche es dann noch einmal sauber - und frage vermutlich wieder nach, denn ich habe wenig Hoffnung, dass das "einfach so" funktioniert... :-(


    Danke bis hier... und vermutlich bis gleich ;-)

  • pichocki

    Changed the title of the thread from “HOWTO: Exchange 2016 (Edgerolle) vollständig installieren” to “HOWTO: Exchange 2016 (Edgerolle) vollständig deinstallieren”.
  • So... jetzt würde ich - mit Eurer Hilfe - dieses Problem auch noch lösen:


    - Windows Server 2012 R2

    - Exchange 2016, nur die Edge-Rolle

    - nicht Mitglied in meiner Domäne (sondern Mitglied in der DMZ-Domäne)

    - Edge-Abo, Sende- und Empfangsconnectors sind entfernt.


    - Deinstallation scheitert: "EIne unvollständige Installation wurde festgestellt."

    - Reparatur mit "Setup /m:upgrade /IAcceptExchangeServerLicenseTerms" SCHEINT zu funktionieren (aber sein Fenster ist schnell zu)

    - EventViewer ID 6 von MSExchangeCmdletLogs: "Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet test-SetupPrerequisites, Parameter -DomainController $null -ExchangeVersion "15.1.225.42" -Roles ("Gateway") -ScanType "PrecheckUpgrade" -SetupRoles ("AdminTools","Gateway") -TargetDir "C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15" -HostingDeploymentEnabled "False"."
    - Kann ich irgendwie erreichen, dass das Setup NICHT in einem eigenen Fenster läuft, das sich dann schließt, ehe ich die Meldung lesen kann?

    - Setup.exe direkt aufgerufen, sagt ebenfalls "Unvollständige Installation", es werde eine Reparatur versucht, die dann jedoch über 0% nicht hinauskommt.

    - Ich lasse die mal stehen bis morgen früh und sehe dann weiter...

  • Update: Nö, der kommt nicht zum Ende, hängt - vermutlich beim Prüfen der Voraussetzungen.


    Muss mir mal die Befehlszeilenoptionen für SETUP.EXE ansehen... nur blöd, dass der immer in einem neuen Fenster startet, das dann einfach wieder zu geht. Kann man das nicht verhindern? Ich finde dazu nichts.

  • Muss mir mal die Befehlszeilenoptionen für SETUP.EXE ansehen... nur blöd, dass der immer in einem neuen Fenster startet, das dann einfach wieder zu geht. Kann man das nicht verhindern? Ich finde dazu nichts.

    Ist die Frage ernst gemeint? Administrative CMD öffnen, cd in den betreffenden Ordner und ".\Setup.exe" mit den entsprechenden Schaltern ausführen.


    Da öffnet sich garantiert kein neues Fenster was sich sofort wieder schließt.

    Grüße aus Berlin schickt Robert

  • Doch, und sorry für meine Unkenntnis, aber die Frage war tatsächlich ernst gemeint. Ich bin als Admin angemeldet, aber dennoch öffnet sich ein separates Fenster - das allerdings ohne jede Nachfrage. Aber nur wenn ich CMD "als Admin ausführe", dann läuft Setup im selben Fenster.

    Ein einfacher Mensch wie ich versteht das nicht: Da geht von der unprivilegierten Shell aus eine Admin-Shell aus, und zwar ganz ohne Nachfrage? Welchen Sinn hat dieses "Sicherheits-Feature" denn dann? Aber trotzdem lieben Dank, ich schaue mal, was so passiert...


    Na ja, zumindest ist schon mal entgegen der offiziellen Doku der Mode "Deinstall" für Exchange 2016 nicht verfügbar:

    C:\xchg>Setup /m:deinstall /IAcceptExchangeServerLicenseTermsWelcome to Microsoft Exchange Server 2016 Unattended Setup

    Der Modus 'deinstall' ist ungültig.Fehler bei Setupüberprüfungen: Ungültige Befehlszeilenargumente.

    Geben Sie 'setup.exe /help' ein, um weitere Informationen zu erhalten.

    Ok, bei Setup /help steht dann doch "Uninstall" - kann ja schon mal passieren, dass die Doku von jemand anderem geschrieben wird, z.B. von jemandem, der lieber Deinstall sagt, obwohl der Programmierer meinte, das müsse Uninstall heißen... :rolleyes:


    Aber jetzt muss ich erstmal neustarten - schließlich gibt es ja eine "vorangegangene Installation" - selbst wenn die bei der Prüfung der Voraussetzungen schon abgebrochen ist - wie ich das liebe... :love:

  • Ein einfacher Mensch wie ich versteht das nicht:

    Ein einfacher Mensch muss das nicht verstehen. Ein Admin dagegen sollte schon wissen, was UAC ist und wie die auf seinem Server konfiguriert ist!



    Da geht von der unprivilegierten Shell aus eine Admin-Shell aus, und zwar ganz ohne Nachfrage?

    Ich denke nicht, dass das passiert. Ich denke eher, dass genau WEIL die Berechtigung fehlt, das Programm sich sofort wieder schließt. Start -> kein Admin -> Ende und Fenster wieder zu. Ist nicht so ungewöhnlich.


    Na ja, zumindest ist schon mal entgegen der offiziellen Doku der Mode "Deinstall" für Exchange 2016 nicht verfügbar:

    1. Ist die "offizielle" Doku leider mittlerweile User-Generated Content. Da kann jeder dran mitschreiben und jeder natürlich auch Fehler reinbauen.


    2. IMMER in englisch lesen! Die deutschen Übersetzungen sind entweder Mist (wenn automatisch) oder hinken hinterhert (wenn manuell).


    In der englischen Fassung steht korrekt auch "uninstall" drin.

    Grüße aus Berlin schickt Robert